Geschichte der LEOs

Bereits vor über 50 Jahren, 1957, wurde der erste Leo-Club als eine Activity von einem Lions Club in Pennsylvania (USA) gegründet. Die Mitglieder dieses Leo-Clubs waren 35 Schüler der Baseball-Mannschaft der Abington High School.

 

Der zweite Club, der Leo-Club Tamqua, wurde erst 1963, ebenfalls in Pennsylvania, organisiert. Vier Jahre später (1967) nahm Lions Club International die Leo-Clubs als Activity in das offizielle Programm der Vereinigung auf. Schon während dieses Gründungsjahres entstehen 200 Leo-Clubs in 18 Ländern. Der erste Leo-Club in Deutschland mit Namen "Gießen Lahn-Dill" wurde 1970 gegründet und existiert immer noch.

 

Heute arbeiten die Leos in partnerschaftlicher Weise mit den Lions zusammen. Aktuell gibt es 205 Leo-Clubs mit über 3.300 Mitgliedern in Deutschland. Weltweit sind es in 144 Ländern 6.644 Clubs, in denen sich mehr als 165.000 junge Menschen ehrenamtlich engagieren (Stand Juli 2015).